Die ersten 6 Monate - Offizieranwärterlehrgang

Es geht los! Ab dem 01.07.15 heißt es "Stillgestanden!"

Die richtige Versicherung

Eines der wohl kompliziertesten Themen für angehende SaZ.

Freitag, 3. Juli 2015

Formaldienst & Abiturentlassung



Tag 3

Auch heute klingelt der Wecker um 05:30. Wir haben eine Liste bekommen, die wir morgens vor dem Antreten erledigen sollen: Darauf stehen Aufgaben wie Stubenreinigen, Hygiene sicherstellen und Müll ausleeren. Nach einem kurzen Antreten um 06:20 gab es wieder Frühstück, welches für alle Vorgedienten und uns, die wir am Tag davor schon beim Arzt waren, deutlich länger ausfiel: Der Zug musste heute geschlossen zum Sanitätsdienst und dort die wichtigen Unterlagen abgeben. Nachdem wir also bis halb acht gefrühstückt hatten, konnten wir es uns erst einmal auf unseren Stuben bequem machen. Diese Zeit soll jedoch genutzt werden, weshalb ich mich z.B. dem Lernen der verschiedenen Dienstgrade des Heeres widmete.











Quelle:
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/fb/Dienstgradabzeichen2.png


Hier ist es allerdings nicht gerade förderlich, wenn man nur aus dem Fenster zu blicken braucht, um Panzer vorbeirollen zu sehen - und zu hören.

Nach einiger Zeit führten wir dann einen 6km Lauf durch, welcher schon ziemlich schweißtreibend war - trotz vorherigen Übens. Im Anschluss wurde auf Zecken kontrolliert und geduscht.

Um 10:00 wurden wir dann erstmals praktisch im Formaldienst unterrichtet. Formaldienst ist das Synonym für Exerzieren und dient dem Einüben bestimmter Bewegungsabläufe in der Formation.
Nach zwei Stunden schweißtreibendem Unterrichts - man bedenke, dass dieser auch bei 30°C in der Sonne durchgeführt wird - ging es zurück ins Gebäude.

Für mich hieß es für diesen Tag Abschied zu nehmen: Ab 12:00 hatte ich Sonderurlaub, um an der Abiturzeugnisverleihung meiner Schule in Hamburg teilzunehmen.

Hier gehts weiter >>